Mit Sicherheit die richtige Fallschutzmatte für Zuhause

Ratgeber für die passende Bodenmatte

Wenn die Kinder im Spielzimmer oder am Klettergerüst aktiv sind, gibt es immer das Risiko eines Sturzes. Sie testen ihre Grenzen aus und lernen erst noch die Gefahren richtig einzuschätzen. Daher ist es wichtig die Umgebung bestmöglich abzusichern um ernsthafte Verletzungen zu vermeiden. Was es allgemein für Bodenmatten für Kinder gibt und worauf man beim Kauf achten sollte, erfahren Sie in diesem Artikel. Viel Spaß.

Quelle: turnmatte.com

Die 3 bewährtesten Typen

Auf der Suche nach der richtigen Spielmatte im Spielzimmer oder Fallschutzmatte unter dem Klettergerüst stößt man auf viele unterschiedliche Bezeichnungen. Weichbodenmatte, Spielmatte, Turnmatte, Steckmatte oder die Fallschutzmatte sind einige der beliebtesten. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Anwendung.

Fallschutzmatten:

Die wichtigste Verwendung der Fallschutzmatte ist das abfedern von Stürzen aus Höhen. Sie findet häufig Anwendung in Kletterumgebungen wo ein hoher Sicherheitsstandard erfüllt werden muss (z.B. Toberaum im Kindergarten).

  • Hohe Qualität: Gefertigt in Deutschland aus hochwertigen, umweltfreundlichen, schadstofffreien und FCKW-freien Materialien
  • Multifunktional: Perfekt als Unterlage bzw. Fallschutzmatten für Klettergeräte
  • Oberfläche aus hochwertigem, rutschfestem Kunstleder

Weichbodenmatten:

Der „Klassiker“ unter den Bodenmatten ist sicherlich die Weichbodenmatte. Zum einen dient sie als sicherer Fallschutz, zum anderen ist sie sehr beliebt als eigenständiges Turngerät. Daher ist sie häufig in Turnvereinen aber auch in größeren Tobezimmern im Kindergarten in der Verwendung.

  • Weiche Turnmatte für erste Turnübungen oder das Spielen im Kinderzimmer
  • Maße: 200x100x6cm; Festigkeit RG 22 ( sehr weich)
  • Viele Farben zur Auswahl
  • Garantiert Made in Germany – Alle Bestandteile unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle in Herstellung und Lieferung
  • Hohe Qualitätil: Durch das 5cm dick elastische EPE-Füllmaterial ist die Gymnastikmatte stabil und langlebig
  • Oberfläche: Mit beschichtetem Kunstleder ist die Matte sehr leicht zu reinigen und verschleißfest, hautfreundlich und rutschfest
  • Multifunktional: Geeignet für alle sportlichen Aktivitäten – kann auch als Unterlage im Schwimmbad oder als Spielmatte für Kinder verwendet werden

Turn- und Spielematten

Turn- und Spielmatten werden nicht selten als Bezeichnung für ein und denselben Mattentyp gewählt. Die Turnmatte ist dabei noch vermehrt als Untergrund zum Ausüben von Turnübungen vorzufinden. Die Spielmatte hingegen bereitet den Kindern viel Spaß durch ihre Elastizität und ihrer vielseitigen Spielmöglichkeiten. Beide sind daher weniger als Fallschutz an einem hohen Klettergerüst geeignet.

  • Grevinga steht seit über 20 Jahren für Qualität in der Herstellung von Turngeräten und insbesondere Turnmatten
  • Maße: 200x100x6cm; Mit Lederecken
  • In Deutschland hergestellt – TÜV-geprüfte Qualität
  • Bestens geeignet für Gymnastikübungen oder Turnübungen
  • Genial und praktisch: Aus 4 Puzzle-Teilen zauberst du im Handumdrehen eine XL Sportmatte für Zuhause
  • Nicht zu hart, nicht zu weich: Hochdichter EVA Schaumstoff macht die Turnmatte stabil und isolierend
  • Schadstoffgeprüfte Qualität: Die Bodenmatte erfüllt selbstverständlich alle strengen gesetzlichen Vorschriften. Unbedenklich für die ganze Familie
  • 2cm Dicke. 1cm höher als viele andere Steckmatten

Tipp: Sogenannte „Prallschutzmatten“ sind eine ideale Lösung um freistehende Säulen im Raum abzusichern.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Beim Kauf der passenden Bodenmatte für ihren Zweck sollten Sie einige Dinge beachten. Egal für welche Bodenmatte sie sich entscheiden, es gibt einige Tipps die allgemeingültig sind.

Material:

Die Dicke der Bodenmatte bestimmt häufig die Höhe des Fallschutzes und wird meistens vom Hersteller angegeben. Achten Sie außerdem auf die Herkunft und Verarbeitung. Dabei sind umweltfreundliche und schadstofffreie Materialien die beste Wahl. Des Weiteren sollte die Oberfläche einfach abwaschbar und desinfizierbar sein. Planen Sie mehrere Bodenmatten zu verbinden ist es ratsam wenn die Unterseite eine Antirutsch-Funktion aufweist. So vermeiden Sie lästiges Verschieben der Matten.

Qualität:

Fallschutzmatten werden von den verschiedensten Anbietern zu den unterschiedlichsten Qualitäten angeboten. Je besser die Qualität ist desto langlebiger wird die Matte sein. Sollten sich die geringen Mehrkosten für eine höhere Qualität in einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis bewegen, ist das sicherlich die bessere Wahl. Merkmale für eine gute Qualität sind Hersteller mit langjähriger Erfahrung, lange Garantieversprechen, ordentliche Verarbeitung (verdeckte Reißverschlüsse) und schadstofffreie Stoffe. 

Faltbar:

Viele Bodenmatten gibt es auch als faltbare Version. Dadurch sind sie äußerst platzsparend und insbesondere im Innenbereich schnell verstaut.

Reinigung:

Es wird sich kaum vermeiden lassen, dass sich auf den Bodenmatten immer mal wieder Dreck, Speichel oder sogar Essensreste ansammeln. Daher empfiehlt es sich kurz Gedanken über die Reinigung der Matte zu machen. Genobbte und rauhe Oberflächen sind z.B. anfälliger als glatte Oberflächen. Glatte Kunststoffoberflächen könnten bei Feuchtigkeit sogar rutschig werden.

Stecksystem:

Einige Bodenmatten verfügen über ein Puzzlesystem. Die Matten sind dadurch einfach und flexibel verlegt. Außerdem werden dank der einheitlichen Oberfläche Stolperfallen vermieden. Durch das Verzahnen wie bei einem Puzzle entsteht ein besonders starker Zusammenhalt der einzelnen Matten.

Tipp: Nicht selten findet sich an der Seite der Matte ein Reißverschluss für einen Überzug. Dieser sollte versteckt verarbeitet sein damit er beim Spielen nicht zu kleineren Schrammen führt.